Tschechien und Ungarn, Albanien und der Kosovo und ein Tor in Russland für die Familie

46 Abgeordnete waren es, die in Tschechien im Parlament einen Vorstoss für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare einreichten. Nun hat die tschechische Regierung grünes Licht für den Vorstoss signalisiert – entsprechende gesetzliche Anpassungen können nun ausgearbeitet werden.

Billy spielt auch in Ungarn nicht Fussball …

Die tschechische Hauptstadt Prag liegt rund 500 Kilometer von der ungarischen Hauptstadt Budapest entfernt. Es scheinen Welten dazwischen zu liegen … Wir kennen die rührende Geschichte von Billy Elliot, der zur Zeit der Bergarbeiter‐Streiks in England seine Liebe zum Ballett entdeckte. Und diese Geschichte zeigt zurzeit die ungarische Staatsoper in Budapest – und musste die Anzahl der Aufführungen streichen, da der Ticketverkauf nach einer negativen Pressekampagne drastisch einbrach. Verschiedene ungarische Zeitungen bezeichneten das Musical als «Propagierung der Homosexualität» und als Bewerbung eines «abweichenden Lebensstils», der «Jungs in Homosexuelle umwandle».

Gemäss Wikipedia ist Ungarn «ein eher liberales Land»; kennt bereits seit 1996 für gleichgeschlechtliche Paare eine unregistrierte Partnerschaft; ein Gesetz für eingetragene Lebenspartnerschaften wurde 2009 umgesetzt. Die regierende konservative Partei von Viktor Orbán setzte aber 2013 eine Verfassungsänderung durch, die den Schutz der Familie ausdrücklich auf heterosexuelle Paare beschränkt.

Hab dich lieb …

Der «Doppeladler» und der «Sieg für die Familie»

Dank dem Sieg der Schweiz gegen Serbien an der WM in Russland und dem «Doppeladler» des Torschützen Granit Xhaka rückte wiedermal Albanien und der Kosovo in unser Bewusstsein. Der Schweizer Torschütze nach dem Match stolz: «Es ist ein Sieg für die Familie, die Schweiz, Albanien, den Kosovo». Familie? Diskussionen zur Einführung einer eingetragenen Partnerschaft in Albanien scheiterten bisher wegen des Widerstands in der Gesellschaft – insbesondere wegen der lauten Kritik von Vertretern der muslimischen, orthodoxen, katholischen und evangelischen Religionsgemeinschaften. Legal ist Homosexualität in Albanien seit 1995, das Schutzalter liegt einheitlich bei 14 Jahren.

Legal sind homosexuelle Handlungen auch im Kosovo, Homosexualität wird aber gesellschaftlich tabuisiert – dafür sorgt auch hier der Einfluss der vorherrschenden Religionen.