Ratgeber für (künftige) Regenbogenfamilien

Wie sollen sich Mama und Mami verhalten, wenn sie ihr Kind zum ersten Mal in den Kindergarten bringen? Was, wenn Papa und Papi mit ihrem Kind ins Spital müssen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert der neue Ratgeber für (künftige) Regenbogenfamilien. Online verfügbar in Deutsch, Französisch und Italienisch.

Mit diesem Ratgeber möchte der Dachverband Regebogenfamilien sein gesammeltes Fach- und Erfahrungswissen weitergeben. Die Publikation ist nicht nur eine wertvolle Hilfe für Regenbogenfamilien, sondern liefert auch Tipps und Tricks für alle anderen Interessierten.

Sie greift Mythen und Vorurteile gegenüber Regenbogenfamilien und LGBTIQ*-Personen mit Kinderwunsch auf und liefert Argumente, um diese abzubauen. Mit welchen Schwierigkeiten LGBTIQ*-Personen bei der Familiengründung konfrontiert werden und welche Möglichkeiten ihnen offenstehen, erläutert der zweite Teil des Ratgebers. Der dritte Teil widmet sich den Herausforderungen im Familien- und Schulalltag von Regenbogenfamilien und liefert praktische Tipps im Umgang damit. Die verschiedenen Themen werden mit den Ergebnissen der Umfrage zur Situation von Regenbogenfamilien in der Schweiz von 2017 ergänzt und mit persönlichen Erfahrungsberichten bereichert.

Das neue Angebot konnte dank der finanziellen Unterstützung durch die Unterleistungsvereinbarung mit Pro Familia Schweiz, dem nationalen Dachverband der Familienorganisationen, umgesetzt werden. Der Ratgeber ist Teil der Leistungsvereinbarung, welche für die Jahre 2016–2018 gilt und zum Ziel hat, das Beratungsangebot für Regenbogenfamilien und LGBTIQ*-Personen mit Kinderwunsch in der Schweiz auszubauen.

>Ratgeber für (künftige) Regenbogenfamilien