Politik

Die Arbeitsgruppe Politik: Sechs Menschen, Polit-Neulinge und alte Füchse, bis zu 40 Jahre Altersunterschied, unterschiedliche Coming-out und translesbischwule Lebensverständnis; Uns allen ist gemeinsam, dass wir noch nicht vollständig gleichgestellt und akzeptiert sind und dass wir, auch angesichts der fatalen Entwicklung in den USA (Trump), etwas für uns und unsere Community machen wollen. Und wir sind die jüngste Arbeitsgruppe der HAB - haben wir uns doch erst im Februar 2017 gegründet.

Über Ideen, Anregungen und Mitarbeit freuen wir uns jederzeit! Schicke uns ein Mail an politik@hab.lgbt. Und wir twittern mit dem #HABpolitik.


Ein Schrittchen vorwärts in Sachen «Ehe für alle» und bei der Erweiterung der Rassismus-Strafnorm
Heute wurden im Bundesbern zwei für uns wichtige Entscheide gefällt: Der Nationalrat hat beschlossen, dass sich die Rechtskommission noch bis zum Sommer 2019 Zeit für die Umsetzung der parlamentarischen Initiative «Ehe für alle» lassen kann. Und die Kommission für Rechtsfragen des Nationalrates schickt den Vorentwurf zur Erweiterung der Rassismus-Strafnorm in die Vernehmlassung. ...weiter...

Meeting #3 der HAB-Politgruppe: Recht und Gesellschaft im Vergleich
Während dem 3. Meeting seit der Gründung unserer Arbeitsgruppe Politik im Februar dieses Jahres haben wir uns ein kurzes Leitbild gegeben und auch ein erstes Thema ausgesucht, mit dem wir uns in den nächsten Monaten beschäftigen wollen. ...weiter...

Tag gegen homo*, trans* und bi* Feindlichkeit
Zum Internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie (IDAHOT) am 17. Mai veröffentlicht ILGA Europe Informationen und Verbesserungsvorschlägen zur Lebenssituation der LGBTI-Gemeinschaft in Europa. Gefordert wird die konkrete Förderung der Gleichstellung sowie der systematische Schutz der LGBTI-Bevölkerung in Zusammenarbeit mit Betroffenen. ...weiter...

Ehe für alle: Ein Schrittchen weiter
Die Parlamentarische Initiative - eingereicht im Dezember 2013 von Kathrin Bertschy im Namen der Grünliberalen Fraktion - hat ein eine weitere Hürde genommen. Die Rechtskommission des Nationalrates will prüfen, wie die «Ehe für alle» auf Gesetzesebene umgesetzt werden kann. ...weiter...

Blutspende: Aufhebung der veralteten und diskriminierenden Beschränkungen
Die vor zwei Jahren von Nationalrätin Rosmarie Quadranti (BDP) eingereichte Motion zur Aufhebung der veralteten und diskriminierenden Beschränkung bei der Blutspende gegenüber schwulen Männern wurde heute im Nationalrat mit 52 Prozent angenommen. ...weiter...

Regenbogenfamilien: Gleichstellung fördern
Gestern hat in Bern in der Villa Stucki die Generalversammlung des Vereins Regenbogenfamilien stattgefunden. Geplanter Fokus: Beratungsangebot ausbauen und die Gleichstellung von Regenbogenfamilien. Und fast gleichzeitig in Köln: Eine Frau, die mit ihrer Partnerin zwei Kinder grosszieht, wird an einem Parteitag zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl im Herbst gewählt. ...weiter...

Meeting #2 der HAB-Politgruppe
Am Dienstag, 18. April 2017 hat das zweite Meeting der Arbeitsgruppe Politik stattgefunden. Das Team ist noch in der Entstehungsphase. Erstmals mit dabei ist Regina Kunz, um als trans* Vertreterin mit dazu beizutragen, die gemeinsamen Anliegen breiter abzustützen und zu verfolgen. ...weiter...

Protest gegen die Schwulen-Jagd in Tschetschenien auf dem Waisenhausplatz in Bern
Gestern Abend haben sich auf dem Waisenhausplatz in Bern knapp 200 Menschen versammelt, um Solidarität mit den in Tschetschenien von Sicherheitskräften verfolgten, verhafteten, brutal misshandelten und sogar ermordeten schwulen Männern zu zeigen. ...weiter...

Hetzjagd in Tschetschenien
Offener Brief an Bundesrat Didier Burkhalter, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA: Wir – die AG Politik der Homosexuellen Arbeitsgruppen Bern HAB – verurteilen die Verfolgung von Lesben, Schwulen, bi und trans Personen und die Rechtfertigung von Gewalt scharf. ...weiter...

Ein weiteres JA für den Diskriminierungsschutz
Jetzt hat die Rechtskommission zwei weitere Jahre Zeit, einen Vorschlag zur Ergänzung des Schweizerischen Strafgesetzbuches um die sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität vorzulegen. Diese für uns wichtige Ergänzung des Strafgesetzbuches geht auf eine im März 2013 eingereichte parlamentarische Initiative von SP-Nationalrat Mathias Reynard zurück. Sie hat also – wie heute morgen im Nationalrat Beat Flach (GL AG) richtig bemerkte – eine lange Geschichte. ...weiter...

Es droht eine Niederlage für unsere Gleichstellung
Morgen um 8 Uhr starten in Bern die Nationalrätinnen und Nationalräte in einen neuen Arbeitstag. Erster Punkt auf der Tagesordnung: die parlamentarische Initiative «Kampf gegen die Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung». Mit dieser Initiative soll die bestehende Bestimmung des Strafgesetzbuches im Kampf gegen die Rassendiskriminierung um die Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung (und selbstverständlich auch der Geschlechtsidentität) erweitert werden. ...weiter...

Ein NEIN aus dem Nationalrat
Der Nationalrat sagt mit 92 zu 91 Stimmen und einer Enthaltung NEIN zu einem konkretem Aktionsplan für den «Schutz vor Diskriminierung» von LGBT. ...weiter...

«Es ist wichtig, darüber zu reden!»
Solange sich Menschen – wie eben Thomas Hitzlsperger – erklären müssen, ist die sexuelle Orientierung (und auch die Geschlechtsidentität) nicht Privatsache, sondern eigentlich sogar ein politisches Statement. Sex ist Privatsache. Homosexualität aber kann und darf nicht auf Sex reduziert werden. ...weiter...

gayRadio mit Christoph Hirsch von der HAB-Politgruppe
«Musik für einen Gast» im gayRadio auf Radio RaBe mit Christoph Hirsch aus Brienz: leidenschaftlicher Eisenbahner, Mitglied von Pink Rail, pensionierter SBB-Mitarbeiter und Mitglied der neuen Arbeitsgruppe Politik der HAB ...weiter...

Der «harte Kern» der HAB-Politgruppe
20. Februar 2016, 19:10 Uhr, der «harte Kern» der Arbeitsgruppe Politik ist endlich vollzählig. Zehn Augen starren gebannt auf Politschwester und HAB-Projektleiter Daniel Frey. Was jetzt wohl kommen mag? ...weiter...

Diskriminierung und Ausgrenzung aus einer längst vergangenen Zeit?
Ein abenteuerliches Konstrukt hat da Andrea Sommer in der Basler Zeitung BaZ vom 25. Februar 2017 unter der Überschrift «Pink Lobbying» entworfen. ...weiter...

Offener Brief an die Botschaft der USA in der Schweiz
Dass die neue US-Regierung unter Präsident Donald Trump die noch durch die Obama-Regierung veröffentlichte Richtlinien zum Umgang mit Trans*- und Inter*-Menschen zurückgenommen hat, schockiert die Politgruppe der HAB. Sie hat deshalb beschlossen, der US-Botschaft einen Brief zuschreiben. ...weiter...

Arbeitsgruppe Politik gegründet!
14 Menschen sind am 1. Februar der Einladung zur Gründung einer Arbeitsgruppe Politik in die Villa Stucki gefolgt. ...weiter...