Kulturtipp: Michael von der Heide: «Hinderem Berg»

Seit vielen Jahren zählt Michael von der Heide zur ersten Garde der Schweizer Musikszene. Nach seiner umjubelten «Paola»-Show zeigt er nun als Berner Premiere sein Programm «Hinderem Berg» in der «Cappella».

Mit seiner einzigartigen Stimme und seinen Geschichten lässt er in den Köpfen seines Publikums Bilder und Erinnerungen entstehen und findet für jeden Song den richtigen Ton und das passende Gefühl. Er besingt die Poesie des Alltags, die Schönheit der Melancholie und beschreibt charmant flüchtige Begegnungen oder aber die grosse Liebe.

Im Gepäck hat er die schönsten Schweizer Lieder, wie zum Beispiel «Campari Soda», «Stehts in Truure» oder das kabarettistische «Eusereine chönnt das au» von Margrit Rainer. Songs über die Schweiz und aus der Schweiz. Michal von der Heide singt in seinem neuen Programm «Hinderem Berg» aber nicht nur Lieder aus der sogenannten guten, alten Zeit. Texte von zeitgenössischen Autor*innen und Songschreiber*innen wie Milena Moser oder Martin Suter finden ihren wohlverdienten Platz. Natürlich gibt Michal von der Heide auch eigene, neue Stücke zum Besten und ebenso wenig fehlen seine Hits wie «Jeudi amour» oder «Hinderem Berg».

Begleitet wird Michal von der Heide von Martin Buess (Gitarren und Mandoline) und Dimitri Kindle (Piano).

Samstag, 16. Juni 2018, 20 Uhr
La Cappella, Allmendstrasse 24, Bern

>Tickets

HAB‐Mitglieder erhalten bei Vorweisung ihres Mitgliederausweises eine Ermässigung von fünf Franken auf den Eintritt.