Kulturtipp: Michael von der Heide: «Hinderem Berg»

Sein Programm «Hinderem Berg» hat er hier in Bern schon mal gezeigt – ausgerechnet am gleichen Tag wie in Zürich die Pride stattfand. Nun zeigt Michael von der Heide sein Programm hier in Bern nochmals und kommt auf die Bühne der Mahogany Hall.

Im Gepäck hat Michael die schönsten Schweizer Lieder wie zum Beispiel «Campari Soda», «Stehts in Truure» , oder das kabarettistische «Eusereine chönnt das au» von Margrit Rainer. Songs über, von und aus der Schweiz. Von der Heide singt in seinem neuen Programm «Hinderem Berg» aber nicht nur Lieder aus der sogenannten guten, alten Zeit. Texte von zeitgenössischen AutorInnen und Songschreibern wie Milena Moser oder Martin Suter ihren wohlverdienten Platz finden. Und auf jeden Fall gibt er auch eigene, neue Stücke zum Besten und auch Hits wie «Jeudi amour» oder «Hinderem Berg» dürfen nicht fehlen.

Michael von der Heide besingt die Liebe im Speziellen und Allgemeinen, die Poesie des Alltags, die Schönheit der Melancholie und beschreibt charmant flüchtige Begegnungen oder aber die grosse Liebe. Begleitet wird er von Martin Buess (Gitarren und Mandoline) und Daniel Gisler (Piano).

Freitag, 2. November, 20.30 Uhr

Mahogany Hall, Klosterlistutz 18, Bern

>Tickets