Homosexuellen-Mord in Zürich

So und ähnlich lauteten die Schlagzeilen vor 55 Jahren. Der traurige Anlass waren mehrere Morde im Zürcher Schwulenmilieu. Diese und viele andere Ereignisse in der Geschichte der Schwulen in der Schweiz sind auf der Webseite schwulengeschichte.ch dokumentiert, die mit einem frischen Auftritt vermehrt auch jüngere Nutzer erreichen will.

06202 0156

"Du schreibst Geschichte - Kenne Deine Geschichte!" Unter diesem Claim präsentiert sich im Jahre 2016 die Schwulen-Webseite, die 2009 erstmals ins Netz ging und seither laufend aktualisiert wurde. Nun erscheint sie, technisch komplett auf den neusten Stand gebracht, in frischem Glanz. Noch ist längst nicht alles gesagt über die Geschichte der Schwulen in der Schweiz. Deshalb sorgt der Verein schwulengeschichte.ch laufend für weitere Aufsehen erregende Ergänzungen zum Leben und Lieben von Männern, die Männer lieben. Die Vielfalt an Lebensentwürfen von Schwulen und die Entwicklung schwulen Lebens in der Schweiz sollen auf diese Weise einer breiteren Öffentlichkeit und vor allem auch jungen Schwulen auf der Suche nach Leitbildern vermittelt werden.

Das Projekt wurde von zahlreichen Sponsoren, Gönnern, Spendern und durch ein umfangreiches, nicht nur schwules Netzwerk finanziell und ideell unterstützt. Die Geschichte von Schwulen soll nicht mehr länger verschwiegen werden. Denn sie geht uns eigentlich alle an, wie die Publizistin Klara Obermüller es zum Ausdruck bringt:

Schwulengeschichte ist wichtig: für die Schwulen selbst, aber auch für die Gesellschaft als Ganzes. An ihr lässt sich ablesen, wie ernst es einem Staat mit seinem Bekenntnis zur Demokratie ist. Sie ist der Spiegel, der uns zwingt, die eigene Haltung gegenüber Andersdenkenden, Andersglaubenden und Andersfühlenden zu überprüfen. Schwulengeschichte geht uns alle an. Sie ist ein wertvolles Instrument politischer und sozialer Bildung.

>Linktipp zum HABinfo

Damit der Verein weiterhin die Quellen zur schwulen Geschichte erschliessen und einem breiten Publikum zugänglich machen kann, braucht es eine breite Unterstützung. Geldspenden an den Verein schwulengeschichte.ch sind via PayPal erbeten.

Gemäss einer Medienmitteilung