«Was, du willst keinen Sex?»

15. Februar 2018 – 19:30

«Was, du willst keinen Sex?» – «Aber hast du Sex schon mal ausprobiert?» – «Warte nur, bis du älter wirst!»

Solche Fragen und Bemerkungen kriegen asexuelle Menschen häufiger zu hören. Deshalb wollen wir am 15. Februar um 19.30 Uhr im grossen Saal der Villa Stucki im Rahmen des HAB-Jahresthemas «Orientierung*Identität*Gesundheit» über das Thema Asexualität sprechen. Asexuelle Menschen werden von sich erzählen, und respektvolle Fragen dürfen auch gerne gestellt werden.

Meistens wird Asexualität definiert als «keine sexuelle Anziehung verspüren». Wir unterscheiden dies von romantischer Anziehung, was als «verliebt sein» beschrieben werden kann. Einige asexuelle Menschen verlieben sich in andere Menschen, und andere nicht. Einige asexuelle Menschen möchten am liebsten nie etwas von Sex hören, anderen macht es nichts aus, oder sie können Sex sogar geniessen. Im Grunde genommen ist es wie bei anderen Menschen, auch Allosexuelle oder Z-Sexuelle genannt, auch: alle sind verschieden.

Natürlich gibt es auch ein asexuelles Spektrum: Einige empfinden sexuelle Anziehung nur sehr selten, vielleicht unter bestimmten Bedingungen, oder mit gewissen Einschränkungen. Da niemand ausgeschlossen werden soll, wird das asexuelle Spektrum üblicherweise auch unter «asexuell» gezählt.

Asexualität ist keine Krankheit. Die meisten Asexuellen finden es nicht schlimm, dass sie asexuell sind. Es ist ähnlich wie mit Schokolade: Manche mögen sie, andere nicht. Es geschieht aber eher selten, dass eine Person traurig ist, weil er*sie keine Schokolade mag.

Es gibt viele Worte und Vergleiche, die sich asexuelle Menschen ausgedacht oder gebastelt haben, um ihre Welt zu erklären. Es gibt zum Beispiel eine Redensart «Kuchen ist besser als Sex», freundschaftliche Liebe wird als «#noromo-Liebe» bezeichnet und Menschen, die Sex nicht gerne haben, sind «sex-repulsed». Menschen, die keine romantische Anziehung verspüren, werden aromantisch genannt, kurz «aro», die Abkürzung für asexuell ist «ace». Romantische Menschen werden manchmal auch einfach «Romos» genannt.

Zur Aufklärung, und um andere asexuelle Menschen zu finden, haben wir die Site asexuell.ch erstellt. Dort gibt es noch weitere Informationen.

Organisator*innen Asexuelles Spektrum Schweiz

Diesen Termin in meinen Kalender übertragen