Medienworkshop «Richtig kommunizieren»

22. März 2017 – 19:00

Wir sind uns bewusst: Je sichtbarer und bemerkbarer unsere LGBT+ Gemeinschaft wird, desto rauer wird auch der Gegenwind. Entsprechend werden auch Hass und Phobien stärker.

Deshalb ist es wichtig, dass wir wissen, wie klassische Medienarbeit funktioniert. Lernen wir auch den Umgang mit Online-Plattformen und lassen uns dabei nicht von Hassverbreiter*innen einschüchtern.

Wichtig ist dabei auch die Koalition «Für Menschen – gegen Diskriminierung». Diese öffnet die Augen für alle weiteren vorkommenden Diskriminierungen und macht die LGBT+ Gemeinschaft zu einem tatkräftigen Mistreiter in Sachen Menschenrechte.

Der in Zusammenarbeit mit Amnesty International und im Rahmen unseres Jahresthemas «Medien*queer» organisierte Workshop «Richtig kommunizieren» vermittelt allen Teilnehmenden einen Einblick in die professionelle Medienarbeit und gibt praktische Tipps. Ausserdem diskutieren wir über den optimalen Einsatz sozialer Medien.

Lernziele

  • du entwickelst Kernbotschaften
  • du «verkaufst» eine Geschichte
  • Methodik/Didaktik

Es werden keine Kenntnisse vorausgesetzt. Der Workshop ist gratis. Referentin ist Alexandra Karle, Leiterin Kommunikation von Amnesty International. Anmeldung erforderlich …

Diesen Termin in meinen Kalender übertragen

Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.