Es Wird Besser Schweiz wird vier!

Vor genau vier Jahren wurde in Bern der Verein "Es Wird Besser Schweiz" gegründet. Die Idee dahinter: Menschen erzählen ihre Coming-out-Geschichten und machen so Menschen Mut zum Coming-out – ganz nach dem Motto "es wird besser"! Ein persönlicher Rückblick von Daniel Frey.

12279190 10153642747046068 5202208693005495767 n

Anfang 2011 habe ich erstmals vom Projekt "It Gets Better" gehört, dass vom Amerikaner Dan Savage gegründet wurde. Nach dem Selbstmord des 15-jährigen Billy Lucas aus Indiana erzählte er zusammen mit seinem Partner in einem Video über die Probleme, die sie in der Jugend in ihrer Kleinstadt hatten – und löste damit eine Lawine aus. Innert kürzester Zeit waren auf der Website itgetsbetter.org mehrere tausend Videos aus allen Teilen der Erde zu finden, die alle dieselbe Botschaft transportierten: Es wird besser!

Gerade in der Phase des Coming-out brauchen schwule, lesbische und trans Jugendliche jemanden, der ihnen Mut macht und zur Seite steht. Wenn Eltern nicht zu ihrem Kind stehen können, Lehrpersonen abweisend reagieren und Freunde/Freundinnen sich abwenden, bricht für viele Betroffene eine Welt zusammen. Um ihnen zu zeigen, wie lohnend es ist, diese Phase – im wahrsten Sinn des Wortes – zu überleben, zeigen Menschen wie du und ich Solidarität und sprechen ihren Zuspruch und ihre Unterstützung aus. Und genau hier setzt das Projekt "It Gets Better" an. Und ich startete via Web einen ersten Aufruf, doch die eigene Coming-out-Geschichte zu erzählen, mit der Webcam des Laptops aufzunehmen und das Video mir zu schicken, um es dann auf meinem Blog zu veröffentlichen.

Um etwas Bewegung in die Sache zu bekommen, reservierte ich kurz darauf die Domain eswirdbesser.ch. Und mit Fabio Huwyler fand ich einen Mitdenker und vor allem einen Mitstreiter für das Projekt. Nächste Schritte waren dann die Vereinsgründung vor eben vier Jahren und die Annäherung an das amerikanische Original.

Wie wichtig Projekte wie "Es Wird Besser" sind, beweist eine Schweizer Studie, die zeigt, dass junge Homosexuelle ein zwei- bis zehnmal höheres Suizidrisiko aufweisen als gleichaltrige Heterosexuelle. Internationale Studien zur Suizidrate von Transmenschen geben ein noch düstereres Bild: gut 40 Prozent haben schon einmal einen Selbstmordversuch gemacht.

Die Geschicke des Vereins lenken in der Zwischenzeit Bastian Baumann als Präsident und Fabio Huwyler als kreativer Kopf zusammen mit weiteren Vorstandsmitgliedern. Als "alter Aktivist" habe ich mich vom Projekt zurückgezogen, da ich überzeugt, dass der Verein "Es Wird Besser Schweiz" gerade bei der jüngeren Generation viel für unser Sache beiträgt – und daher auch von der jüngeren Generation getragen werden sollte.

Übrigens: die bisher auf eswirdbesser.ch veröffentlichten rund 100 Videos erreichten bisher 50’000 Views.