el.tschi.bi.ti*

Was für eine – wie wir hier in Bern finden – tolle und nachahmenswerte Aktion: In diesem März findet in Jugendeinrichtungen und Freizeittreffs der Stadt Zürich der «Aktionsmonat gegen Homo‐ und Transphobie» statt.

Die Botschaft: Wir sind zwar alle verschieden, aber wir sind auch alle gleich.

Mit vielen Aktivitäten zum Thema werden Jugendliche auf die Themen Homosexualität, Bisexualität und Trans* aufmerksam gemacht. Die Botschaft ist: Ob hetero, lesbisch, schwul, bisexuell oder trans*– wir sind zwar alle verschieden, aber wir sind auch alle gleich. Trägerinnen des Aktionsmonats sind die Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich, Offene Jugendarbeit Zürich OJA und die Beratungsplattform «du‐bist‐du».

>likeeveryone.ch

Auf der Website zum Aktionsmonat werden auch viele Fragen beantworten. Was beispielsweise ist Homo‐ und Transphobie?

Homo‐ und Transphobie ist eine ablehnende Einstellung und/oder diskriminierendes Verhalten gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transpersonen und geschlechtlich nicht eindeutig auftretenden Menschen. Sie kann sich in verschiedenen Formen zeigen, wie zum Beispiel: Beleidigungen, Ausgrenzung, Witze machen oder sogar körperliche Gewalt.