HAB-Dossiers

Unsere Themen der Ressorts «Kommunikation» und «Politik und Gesellschaft» in Dossiers zusammengefasst … Über Ideen, Anregungen und Mitarbeit freuen wir uns jederzeit! Schicke uns ein Mail an info@hab.lgbt.

Arbeitsgruppe Politik
Sechs Menschen, Polit-Neulinge und alte Füchse, bis zu 40 Jahre Altersunterschied, unterschiedliche Coming-out und translesbischwule Lebensverständnis; Uns allen ist gemeinsam, dass wir noch nicht vollständig gleichgestellt und akzeptiert sind und dass wir, auch angesichts der fatalen Entwicklung in den USA (Trump), etwas für uns und unsere Community machen wollen. …weiter…

Jahresthema 2018: Orientierung*Identität*Gesundheit
Unsere Körper sind politisch: Unsere Körper werden ständig in der Öffentlichkeit diskutiert und bewertet. In den sozialen Netzwerken, in unserem nichtvirtuellen Umfeld, von Mediziner*innen und Institutionen.…weiter…

Dossier: Adoption
Seit dem 1. Januar 2018 ist in der Schweiz für gleichgeschlechtliche Paare in eingetragener Partnerschaft die Stiefkindadoption erlaubt. Gut so! Die HAB setzen sich aber für die Gleichstellung aller Familien ein. Dies beinhaltet auch die Öffnung der Fremdadoption sowie die Zulassung zu fortpflanzungsmedizinischen Verfahren. Der heutige Ausschluss gleichgeschlechtlicher Paare ist ungerechtfertigt und diskriminierend. …weiter…

Dossier: Blutspende

Bisher – seit der Aidskrise – wurden alle Männer, die seit 1977 Sex mit Männern gehabt haben, dauerhaft von der Blutspende ausgeschlossen. Diese Regelung wird ab Juli gelockert: Wir schwulen Männer dürfen Blut spenden – wenn wir in den letzten zwölf Monaten vor der Blutspende keinen Sex mit Männern gehabt haben. …weiter…

Dossier: Dritte Option
Die binäre Geschlechtsdefinition «Mann/Frau» ist heute nicht mehr zeitgemäss. «Für die inter* Community wäre ein neutraler Geschlechtseintrag bei Neugeborenen extrem wichtig», schreibt Urs in seinem Blog auf QueerUp. Der Druck von geschlechtsanpassenden Operationen um innerhalb von 72 Stunden einen Geschlechtseintrag in die Geburtsurkunde vornehmen zu können würde wegfallen. …weiter…

Dossier: Ehe für alle
In der Schweiz haben schwule oder lesbische Paare kein Recht auf Eheschliessung. Und da es diskriminierend ist, Menschen nicht die gleichen Rechten zu geben, fordern wir die Öffnung der Zivilehe für alle – ohne Kompromisse. …weiter…

Dossier: Statistische Erfassung von Hate Crimes
Die Motion «Statistische Erfassung von Hate Crimes aufgrund vermuteter oder tatsächlicher sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Geschlechtsausdruck oder Geschlechtsmerkmalen» von Nationalrätin Rosmarie Quadranti (BDP ZH) verlangt vom Bundesrat, Hate Crimes gegenüber LGBTI-Menschen statistisch zu erfassen. …weiter…

Dossier: HIV-Prävention
Seit Jahren engagieren wir uns in der Schweiz für die Reduktion der HIV-Neuinfektionen, indem klare und eingängige Safer-Sex-Regeln kommuniziert werden. Trotz der Bemühungen verharrt die Zahl der HIV-Neuinfektionen auf relativ hohem Niveau (542 Fälle im Jahr 2016). 49,3 Prozent betreffen Männer, die Sex mit Männer haben (MSM). …weiter…

Dossier: Erweiterung der Rassismus-Strafnorm
Heute kann sich vor Gericht wehren, wer aufgrund seiner Rasse, seiner Ethnie oder seiner Religion diskriminiert wird. Dieser gesetzliche Schutz sollte auf Menschen erweitert werden, die wegen ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität Ziel von Beleidigungen und Herabsetzung wurden. Die Parlamentarische Initiative «Kampf gegen die Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung» wurde im März 2003 eingereicht und verlangt die Erweiterung der Rassismus-Strafnorm. …weiter…

Dossier: Tschetschenien
Anfang April 2017 haben wir erfahren, dass in der russischen Teilrepublik Tschetschenien Menschen wegen Homosexualität oder angeblicher Homosexualität von Sicherheitskräften verhaftet, gefoltert und getötet werden. Dabei wird von den tschetschenischen Behörden die Verfolgung abgestritten oder sogar gerechtfertigt. …weiter…

 

Jahresthemen: Archiv

Jahresthema 2016: #queerePolitik
Der HAB-Vorstand hat sich den Auftrag aus der Mitgliederversammlung zu Herzen genommen und will die Mitglieder vermehrt zu politischen Themen informieren. Zusammen mit gayRadio haben wir deshalb als Jahresthema 2016 «queere Politik» gewählt. …weiter…

Jahresthema 2017: Medien*queer
Lernen wir, wie Medien überhaupt funktionieren. Lernen wir den Umgang mit Online-Plattformen. Lernen wir, günstig gestimmte Aussagen zu unterstützen und zu nutzen. Lernen wir, uns von Hassverbreiter*innen nicht einschüchtern zu lassen – und machen wir es zu unserer Pflicht, diese zu demaskieren. …weiter…