Das Heirats-Verbot ist zwar abgewendet, aber …

gemeinsam-weiter-symbol-typoMit einem Stimmenanteil von 50.8 Prozent hat das Schweizer Stimmvolk Ende Februar die vordergründig rein steuerpolitische Heirats- und Familieninitiative der CVP abgelehnt. Die diskriminierende Definition der Ehe als "Lebensgemeinschaft von Mann und Frau" ist abgewehrt. Für dieses NEIN hat jede Stimme gezählt. Das knappe Resultat zeigt, dass die Hilfe aller, die sich für Ablehnung der Initiative eingesetzt haben, nötig war.

Wir alle haben uns gemeinsam für die NEIN-Kampagne gegen die CVP-Ehe-Initiative eingesetzt! Aber ...

Die erfolgreiche Kampagne "Gemeinsam weiter" hat insgesamt 175'000 Franken gekostet. Es gab eine umfangreiche Online-Kampagne sowie Inserate, Rail-Plakate, Flyers, Balkon-Fahnen, Sticker, eine Roadtour durch die Schweiz und andere Kommunikations-Massnahmen. Die Einnahmen durch die Spenden und Mitgliederbeiträge belaufen sich bis heute aber erst auf 165'000 Franken.

Das heisst, es fehlen noch 10'000 Franken. Und kommt das Referendum gegen die Stiefkindadoption zustande, werden wir den nächsten Abstimmungskampf gewinnen müssen.

Damit wir die Kampagne gegen die CVP-Initiative auch finanziell sauber abgeschlossen werden kann, bitten wir alle HAB-Mitglieder nochmals um eine Spende. Auch kleine Beiträge sind willkommen, gemeinsam kommen wir weiter ...

Zahle deine Spende ein auf das Konto:
PC: 89-114704-4
IBAN: CH57 0900 0000 8911 4704 4
BIC: POFICHBEXXX
Kontoinhaber: Pro Aequalitate, 3007 Bern

Oder spende online: gemeinsam-weiter.ch/spenden