Christoph Marti für seine Rolle als «Gilette» ausgezeichnet

Für seine Rolle als «Gilette» im Transgender‐Musical «Coco» gewinnt Christoph Marti in der Kategorie «Bester Darsteller in einer Nebenrolle» den Deutschen Musical Theater Preis 2018.

Auf Facebook zeigt sich Christoph Marti hocherfreut über die Auszeichnung und dankt: dem Schauspiel des Theaters Bern unter der Leitung von Cihan Inan, der die Idee zu «Coco» hatte, dem Komponisten Markus Schönholzer und dem Autor Alexander Seibt für die geile Vorlage, den lieben Kollegen Grazia, Jonathan, Luca, Gabriel und Mariananda, Heike Seidler für die Schutzbrille und das scharfe Kostüm und Timo Radünz dafür, dass er gekommen ist.

Besonderer Dank richtet Christoph Marti aber an zwei Männer – süss und ehrlich: «an meinem Mann Tobias Bonn dafür, dass er seit mehr als dreissig Jahren an meiner Seite ist und mich immer unterstützt – selbst wenn ich mal fremdgehe – und dem Regisseur Stefan Huber dafür, dass er seit mehr als dreissig Jahren der Mann an meiner anderen Seite ist und selbst dann noch an mich glaubt, wenn nicht mal ich es tue».

Wir freuen uns mit Christoph Marti über die tolle Auszeichnung und gratulieren herzlich.